Das Wochenende in Kujawien-Pommern

Zum ersten ist diese Region in Zentralpolen gelegen, in optimaler Entfernung von anderen Regionen Polens Zum anderen bieten wir in unserer Wojewodschaft an einem Wochenende zwei verschiedene geografisch-ethnische Regionen  Kujawien und Pommern zu besichtigen. Die Zahl und Vielfalt der Attraktionen sorgen dafür, dass die Besichtigung nicht  mit einem einmaligen Wochenendbesuch enden sollte.

Das Wochenende mit Kindern in  Kujawien-Pommmern


In der Kujawien-Pommmern-Wojewodschaft angekommen, haben wir die  volle Garantie, dass sich unsere Kinder lange an den Ausflug  erinnern werden. Zum ersten Mal loht es sich mit Toruń anzufangen.  Am Freitagabend kann man sich da eine der einmaligen Aufführungen im  Baj Pomorski Theater ansehen.  Ein absolutes Muss ist auch die Torunier Lebkuchen zu kosten. Am nächsten Tag können wir einen Besuch im JuraPark in Solec Kujawski abstatten. Da erblicken wir ungeheure Saurier in fast natürlicher Gröβe.  Das andere Ziel kann Bydgoszcz werden. Hier gibt es den bekannten Waldpark für Kultur und Erholung. Er bietet Fahrt mit einer Bimmelbahn, den einzigen in Polen Garten der polnischen Fauna sowie einen attraktiven  Lunapark mit Karussells  und Rutschen. Außerdem muss man den Herrn Twardowski sehen, der zweimal täglich  um 13.13 Uhr und 21.13 Uhr aus dem Fenster eines Bürgerhauses auf dem Altmarkt herauskommt. An dieser Gelegenheit kann man nicht weit ein Stück Kuchen oder Eis in einer der bekannten Bydgoszczer Konditoreien kosten. Wenn wir  die Bimmelbahn in  Myślęcinek  und den Spaziergang durch  Bydgoska Wenecja interessant gefunden haben, empfehlen wir Ihnen den Sonntag in der  ähnlichen Atmosphäre zu verbringen Es geht um die Ortschaft  Wenecja bei Żnin, die mit der Schmalspurbahn aus Gąsawa zu erreichen ist. Man kann da das  einmalige Bimmelbahnmuseum besuchen. Von da aus ist es schon sehr  nah zu Biskupin. Das Einparken kann ein bisschen problematisch werden, wenn wir gerade eines der archäologischen Feste besuchen werden, dafür werden wir eine fantastische  historische Veranstaltung wahrnehmen.

Weekend Weekend Weekend


Für den Sonntag können wir Ihnen eine andere Variante vorschlagen. Wenn Ihren Kindern der Bdra-Fluss in Bydgoszcz sowie die Fahrt mit der Wasserstraßenbahn gefallen hat,  schlagen wir  vor, diese Reise flussaufwärts in Richtung  Tuchola fortzusetzen. Unterwegs loht es sich auch Koronowo zu besuchen, sich Diabelski Młyn (die Teufelsmühle) anzuschauen sowie Cysterski Gaj (den Zisterzienshain) durchzuwandern. In Tuchola erwartet Sie der  moderne Aquapark. Ausgespannt nach dem Bad haben wir die einmalige Angelegenheit das    Museum der Nordamerikaindianer in Wymysłów zu besichtigen.  Nur hier gibt es Geräte und Ausstattung der echten Indianer  sowie ein Canoe, mit dem der berühmte Indianerhäuptling Sat Okh den  Brda-Fluβ bafahren hatte. Voller Eindrücke begeben wir uns auf die Heimreise.

Weekend Weekend Weekend


Das Wochenende in  Kujawien-Pommmern für Verliebte


Wollen Sie ein romantisches Wochenende zu Zweit  verbringen,  so finden Sie keinen besseren Ort dazu als in Kujawien-Pommern. Kommen Sie in Chełmno  – Stadt der Verliebten an.  Da werden Sie über die reizvollen Gassen  spazieren, die gotische Jungfrau Maria Kirche finden und die Reliquien von St Valentin erblicken. Als Andenken kaufen Sie Ihrer Geliebten  ein Souvenir.
Nachher begeben Sie sich nach Golub– Dobrzyń. Die hiesige Burg ist für ihre Verliebtensagen bekannt.  Da kann auch ein Ritterduell für die Geliebte ausgefochten werden.
Nachdem Sie gesiegt haben, fühlen Sie sich dann wie Zbyszko von Bogdaniec aus dem Roman von Sienkiewicz, der mit einem weiβen Tuch und einem süβen Seufzer gelohnt worden war: "mir gehört er doch jetzt"...

Weekend Weekend Weekend


Weiterhin begeben Sie sich in Richtung Toruń.  Die Stadt kennzeichnet sich durch Verschiedenheit ihrer gemütlichen Cafés und Restaurants. Sie können sich da auch  das lebendige  Lebkuchenmuseum ansehen und zusammen den Liebeskuchen backen. Bei schönem Wetter kann man auch den Wisła-Boulevard entlang bummeln oder aber mit einem Reiseschiff das Stadtpanorama bewundern.  Von Toruń aus ist es nicht mehr weit  zum JuraPark in  Solec Kujawski. Der bildet auch das einzigartige Ziel für einen Ausflug zu zweit.  Im  JuraPark werden Sie eine Zeitreise in die  Prähistorie machen und den Sauriern direkt in Augen hinschauen können .
Es gibt nichts Romantischeres als einen Spaziergang an den Fluβ oder in den Park. Deshalb sollen Sie zum Schluβ das grüne Bydgoszcz besuchen. Da warten auf  Sie Gassen und Brücklein von Wenecja Bydgoska. Die vollkommene Entspannung finden Sie im Schatten der Bäume in zahlreichen Parks. Davon ist besonders der Spaziergang ans Stary Kanał Bydgoski (Alte Bydgoszczer Kanal) empfehlenswert, an dem alte Erlen und  Pappeln wachsen. Unvergessliche Freilichtaufnahmen in der romantischen Stimmung kann man  im Botanischen Garten in Myślęcinek machen. Die nahe liegenden Wirtshäuser  führen Sie in   die Geschmackwelten der regionalen Spezialitäten, mit Herzen und Fantasie zubereitet.

Das Wochenende in  Kujawien-Pommmern für Aktive


Für aktive Leute bildet  Kujawien-Pommmern eine ziemlich groβe Herausforderung. Da will man wirklich immer mehr erreichen. Man kann mehr Kilometer schaffen wollen, man kann andere Hindernisse wegschaffen wollen, oder ganz einfach sich immer mehr anstrengen wollen. Die Möglichkeiten gibt es in jeder Menge. Die vielfältigen Aktivitäten bieten zweifelsohne Flüβe. Ob zu Fuβ, ob mit dem Rad, ob mit dem Kajak erleben Sie bestimmt unvergessliche Weilen. Zum Anfang eignet sich der Brda-Fluβ am besten. Wir beginnen mit einer Erwärmung zu Fuβ. Wir wählen die Brda-Blauroute aus Myślęcinek nach ca. 10 km entferntem Janowo. Dann ist Zeit fürs Radfahren gekommen. Z diesem Zweck gehen wir nach Kronowo los. Mit der Grünroute fahren wir um Zalew Koronowski von der rechten Seite herum. Durch Nowy Jasiniec gelangen wir zur Fähre in Wielonek. Nach der Überfahrt kehren wir mit der Blauroute am linken Ufer von Zalew nach Koronowo zurück.

Weekend Weekend Weekend


Eine  extreme Version davon kann die  75 km lange Grünroute  um Zalew herum werden. Dann sollen wir uns nach der Überfahrt mit der Fähre an die Grünroute halten. Die letzte Attraktion von unserem  Triathlon wid die Kajakfahrt sein. Zu diesem Zweck begeben wir uns also nach Tuchola. Der nahe Campingplatz in w Gołąbek bildet das Ziel unserer Paddelfahrt. Wir fahren also fluβaufwärts zur Försterei in Woziwoda. Dort steigen wir in unser Paddelboot ein und schaffen  auf der Schleichstrecke von Brda 10 km. Erfahrenere Paddler   können sich für die Strecke von Gołąbek aus fluβabwärts entscheiden. Sie endet im 24. Kilometer  in Gostycyn – Nogawica. Unterwegs fährt man an einer gefährlichen Zauberstelle mit versunkenen Steinen und schnellem  Stromlauf gennant „Piekiełko” („Höllchen”) vorbei.
Kategoria: 
Deutsch
guide-icon guide-icon add-icon  
Tytuł: 
Das Wochenende in Kujawien-Pommern